Magazin | News
16.06.2021

Orion installiert erste Flexodruckmaschine in Südkorea, die wasserbasierte Farben für Lebensmittelverpackungen verwendet

Seit 2014 ist der südkoreanische Süßwarenhersteller Orion ständig auf der Suche nach Möglichkeiten, die Lebensmittelverpackungen seiner Produkte umweltfreundlicher zu gestalten. Im Jahr 2020 entschied sich Orion für die Umstellung auf wasserbasierte Farben ohne Lösemittel und wollte von nun auf den Einsatz des Flexodruckverfahrens anstelle des Tiefdruckverfahrens setzen.

Da sich diese Entscheidung nicht nur auf die Maschine selbst, sondern auch auf die umliegenden Prozesse auswirkt, wurde der Kaufprozess sorgfältig vorbereitet. Nach Evaluierung verschiedener Hersteller von Flexodruckmaschinen investierte Orion in die MIRAFLEX II von W&H. Mit der Installation der MIRAFLEX II im Jahr 2020 ist Orion nun der erste Lebensmittelverpackungshersteller in Südkorea, der das Flexodruckverfahren mit wasserbasierten Farben verwendet.

Auswahl des richtigen Partners für die bestmögliche technische Lösung

Auch wenn Orion bereits viel Erfahrung mit dem Tiefdruck hat, war dies die erste Flexodruckmaschine – und überhaupt die erste in Südkorea auf dem Lebensmittelmarkt. Das Ziel von Orion war es, von Anfang an die beste technische Lösung für das Bedrucken von Lebensmittelverpackungen mit wasserbasierten Farben zu finden. Darüber hinaus geht Orion von einer Reduzierung des jährlichen Farbverbrauchs um 50 % im Vergleich zum Tiefdruck aus. Vom ersten Tag an tauschten sich die W&H-Experten intensiv mit dem Team von Orion aus. Nachdem verschiedene Ansätze herausgearbeitet werden konnten, wurden mehrere Flexodruckversuche im Technikum von W&H durchgeführt, um die verschiedenen Möglichkeiten zu vergleichen. „Auch unter den schwierigen Bedingungen der COVID-19-Pandemie war es für uns besonders wichtig, von den ersten Konzepten bis zur lauffähigen Maschine als zuverlässiger Partner zur Seite zu stehen“, erklärt Ki Hyoung Do von W&H in Südkorea.

Übergang in die Produktion: Erfolgreicher Verfahrenswechsel, Umweltvorteile und verbesserte Arbeitsbedingungen

Die mit einem Inline-Flexodruckwerk ausgestattete MIRAFLEX II mit acht Farben wurde termingerecht auf dem Werksgelände von Orion in Ansan eingerichtet und produziert nun in vollem Umfang 32 Verpackungsprodukte. Die Druckqualität entspricht weiterhin dem hervorragenden Niveau, das Orion für seine Lebensmittelverpackungen voraussetzt. Orion bewirbt aktiv seine neuen umweltfreundlichen Verpackungen mit kupferfreiem Druck ohne Lösemittel. Sie haben auch das Ziel erreicht, den Farbverbrauch um 50% zu senken. Neben den ökologischen Vorteilen wurde laut Orion auch das Arbeitsumfeld deutlich verbessert.

Nächster Schritt: Flexodruck mit wasserbasierten Farben für alle Produkte

Aufgrund der positiven Erfahrungen hat Orion im Januar 2021 angekündigt, weiter in Flexodruckmaschinen zu investieren. Das Ziel ist es, umweltfreundliche Verpackungsmaterialien für das gesamte Produktspektrum im Flexodruckverfahren mit wasserbasierten Farben herzustellen. W&H bleibt auf diesem Weg der Partner des Vertrauens: Der Auftrag für eine zweite MIRAFLEX II wurde bereits erteilt.

zurück