Magazin | News
17.11.2020

TIEFDRUCKMASCHINE HELIOSTAR II ÜBERZEUGT MIT LEISTUNGSSTEIGERUNG

Windmöller & Hölscher bricht mit der neu konzipierten HELIOSTAR II einmal mehr Rekorde im Tiefdruckmarkt: Produktionsgeschwindigkeiten bis zu 600 m/min sind so auch für anspruchsvolle Druckaufträge kein Problem mehr. Die Gesamtleistung der HELIOSTAR II wurde durch eine verbesserte Produktionsstabilität und -steuerung auch bei Höchstgeschwindigkeiten deutlich gesteigert.

Die Stabilität und die allgemeine Produktionskontrolle auch bei Höchstgeschwindigkeiten sind hauptsächlich auf die Installation eines neuen Sensor-Nachführsystems und die Verwendung von SUPERGRIP-Leitwalzen zurückzuführen. Das Nachführsystem sorgt für eine extrem schnelle Registerregelung, die nicht mehr pneumatisch, sondern motorisch gesteuert wird und somit eine schnellere Reaktion auf Materialbewegungen in der Druckmaschine gewährleistet. Mit der SUPERGRIP-Leitwalze hat W&H eine völlig neue Technologie entwickelt, die das Material wesentlich stabiler durch die Maschine führt.

Auch in der Automatisierung geht die überarbeitete Tiefdruckmaschine neue Wege: Eine einfache, intuitive Maschinenbedienung und Handhabung wird durch das zentrale PROCONTROL-Panel mit direktem Zugriff auf alle Maschinenfunktionen und Qualitätsparameter gewährleistet. Insbesondere die tief integrierte VISION-Steuerung ermöglicht dem Bediener eine detaillierte und präzise Auftragssteuerung für beste Maschinenleistung und Auftragsqualität. Dabei werden alle Produktionsparameter aufgezeichnet und können über das W&H-eigene IoT-System RUBY für weitere Folgeprozesse genutzt werden.

Bestens gerüstet für den Druck nachhaltiger Folien aus MDO-PE

Mit der neuen HELIOSTAR II gibt W&H eine Antwort auf die anhaltenden Trends hinsichtlich steigender Nachhaltigkeitsanforderungen und kürzerer Druckaufträge bei gleichzeitig häufigen Auftragswechseln. Gerade beim Druck von nachhaltigen Folien wie MDO-PE, der aufgrund des extrem verstreckten und nicht über die gesamte Arbeitsbreite homogen verlaufenden Materials immer wieder eine Herausforderung darstellt, ist die Tiefdruckmaschine durch ihre Registerregelung und die SUPERGRIP-Technologie bestens gerüstet.

Die Baureihe HELIOSTAR II umfasst die beiden Maschinentypen HELIOSTAR II S und HELIOSTAR II A. Die HELIOSTAR II S ist äußerst flexibel und kann für alle Verpackungsfolien, Laminate und Papiere sowie spezielle Kundenanforderungen konfiguriert werden, während die HELIOSTAR II A mit bis zu 10 Druckwerken für den Kernbereich der flexiblen Verpackung am Markt positioniert ist.

Erfahren Sie mehr über den W&H-Tiefdruck

Hier finden Sie weitere Informationen über das W&H-Maschinenportfolio im Tiefdruck und insbesondere über HELIOSTAR II A und HELIOSTAR II S.

Erfahren Sie mehr
zurück

Das könnte Sie auch interessieren